IDxub3NjcmlwdD48aWZyYW1lIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xldGFnbWFuYWdlci5jb20vbnMuaHRtbD9pZD1HVE0tSzdLSFFLQiINCmhlaWdodD0iMCIgd2lkdGg9IjAiIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5Om5vbmU7dmlzaWJpbGl0eTpoaWRkZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvbm9zY3JpcHQ+DQogIA==

Lexikon – Stammkunden

Stammkunden sind Käufer (die wichtigste Kundengruppe), die ihren Bedarf an Waren oder Dienstleistungen regelmäßig bei demselben Anbieter decken. Jedes Unternehmen versucht, sich einen Stammkundenkreis aufzubauen und möglichst lange zu erhalten. Stammkunden sorgen für wiederkehrende Umsätze, die zum wirtschaftlichen Erfolg eines Betriebes oder eines Dienstleisters beitragen.
Außerdem empfehlen zufriedene Käufer eine Firma weiter und sorgen durch ihre Empfehlung für neue Abnehmer. Das Gegenteil eines Stammkunden ist ein Laufkunde, der sozusagen im Vorübergehen und nur einmalig in einem bestimmten Geschäft einkauft.

 

Stammkunden für ihre Treue belohnen

Zahlreiche Firmen belohnen treue Kunden durch besondere Aktionen oder spezielle Rabatte. So kann ein Betrieb einen Schlussverkauf nur für ausgesuchte Kunden veranstalten oder Kundenkarten an treue Kunden ausgeben, mit denen sie beim nächsten Einkauf einen Rabatt erhalten. Auch kleine Geschenke als Dankeschön für eine Bestellung oder einen Auftrag sind ein beliebtes Mittel, um langjährigen Kunden zu danken. Vor allem Supermärkte führen regelmäßige Treueaktionen durch, bei denen die Kunden Treuepunkte für ihren Einkauf sammeln können. Die Menge der ausgegebenen Punkte hängt von dem Wert des Einkaufs ab. Die Punkte werden in ein Sammelheft eingeklebt und können gegen attraktive und preisgünstige Prämien mit Artikeln von Markenherstellern eingelöst werden. Die Anbieter müssen sich jedoch immer wieder neue Aktionen ausdenken, um aus neuen Kunden Stammkunden zu machen und um nicht als langweilig, unflexibel und veraltet zu gelten.

 

Kundenbindung sorgt für den Erfolg eines Unternehmens

Für Firmen ist es fünfmal bis sechsmal teurer, einen neuen Kunden zu gewinnen, als einen Stammkunden zu halten. Darum sollte sich jeder Unternehmer bemühen, langjährige Kunden gut zu betreuen und ihren Wünschen entgegen zu kommen. Dazu gehören freundliche Mitarbeiter und ein aufmerksames Beschwerdemanagement, das die Reklamationen der Kunden ernst nimmt und versucht, eine Lösung zu finden. Aber auch eine Glückwunschkarte zum Geburtstag des Käufers, eventuell verbunden mit einem kleinen Geschenk, sorgt dafür, dass sich der Kunde wohlfühlt. Käufer, die für den größten Umsatz eines Unternehmens sorgen, werden auch als A-Kunden bezeichnet. In vielen Betrieben kümmert sich die GEschäftsführung persönlich um diese wichtigen Kunden, die in hohem Maße zum Geschäftserfolg beitragen. Mengenrabatte, Bonusaktionen oder Prämien, wenn ein langjähriger Kunde eine Firma weiterempfiehlt und so für Neukunden sorgt, sind weitere bewährte Mittel zur Kundenbindung.

Ihre aktuellen Cookie-Einstellungen

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies und Analyse Websitebesuch:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies sowie Google Maps. Dadurch können wir unsere Website-Angebot ständig verbessern und Ihnen nur die Inhalte zeigen, die wirklich von Relevanz für Sie sind.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück