IDxub3NjcmlwdD48aWZyYW1lIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xldGFnbWFuYWdlci5jb20vbnMuaHRtbD9pZD1HVE0tSzdLSFFLQiINCmhlaWdodD0iMCIgd2lkdGg9IjAiIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5Om5vbmU7dmlzaWJpbGl0eTpoaWRkZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvbm9zY3JpcHQ+DQogIA==

Lexikon – Forderungsausfallversicherung

Wenn sich ein Unternehmen auf die Lieferung seiner Produkte oder Erbringung seiner Dienstleistung gegen Zahlungsziel einlässt, entstehen Forderungen gegen die Käufer. Diese Forderungen stellen ein Risiko für jede Firma dar, falls der Abnehmer entweder verspätet zahlt oder bis zum vereinbarten Zahlungstermin Insolvenz anmelden muss.

Dadurch entsteht häufig ein Dominoeffekt, da auch die Lieferanten durch säumige Zahler in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Lieferanten können eine sogenannte Forderungsausfallversicherung als Liquiditätsschutz abschließen. Inhalt dieser Versicherung ist der Schutz vor einem Forderungsausfall aus der Lieferung von Waren oder dem Erbringen von Werkleistungen und Dienstleistungen. Im Gegensatz zum Factoring erhöht die Forderungsausfallversicherung nicht die Liquidität einer Firma, da nicht die Forderung abgetreten wird, sondern der Zahlungsanspruch des Unternehmens gegenüber des Debitors, gemäß dem gewährten Zahlungsziels, versichert wird.

 

Voraussetzungen und Ablauf

Vor Abschluss der Forderungsausfallversicherung überprüft die Versicherungsgesellschaft die Bonität des Abnehmers und schätzt das Risiko eines Zahlungsausfalls ein. Es können sowohl Lieferungen an inländische Käufer als auch an ausländische Abnehmer versichert werden. Durch die Prüfung entlastet der Unternehmer sein eigenes Forderungsmanagement, das diese Aufgaben sonst übernehmen müsste. Fällt die Bonitätsprüfung positiv aus, erhält der Versicherungsnehmer im Rahmen der Police ein Versicherungslimit. Die Höhe des Limits hängt ab von der Höhe der Forderung.

Kommt es zum Zahlungsverzug, ist der Versicherungsnehmer verpflichtet, dieses dem Versicherer mitzuteilen. Ist der Käufer zahlungsunfähig, erhält das versicherte Unternehmen die vereinbarte Versicherungssumme. Die Forderungsausfallversicherung übernimmt in der Regel 90% der Forderungssumme. Um die Prämie für die Forderungsausfallversicherung zu reduzieren, kann ein Selbstbehalt vereinbart werden. In diesem Fall erhält der Versicherte zum Beispiel bei einer Selbstbeteiligung von 20 % nur 80 % des Zahlungsausfalls erstattet.

 

Versicherungsbeitrag berechnen

Die Höhe der Versicherungsprämie richtet sich nach verschiedenen Faktoren. Die Branche, in der der Versicherungsnehmer tätig ist, spielt eine große Rolle bei der Berechnung des Versicherungsbeitrages. Auch bereits gemeldete Schäden, der Jahresumsatz des versicherten Unternehmens, die Laufzeit der Forderung und die Bonität des Abnehmers sind weitere Punkte, die die Höhe der Versicherungsprämie beeinflussen. In Kombination mit einem Factor beträgt die Versicherungssumme/Bonitätsprüfung in der Regel einen festen, kostengünstigen Pauschalbetrag.

Ihre aktuellen Cookie-Einstellungen

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies und Analyse Websitebesuch:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies sowie Google Maps. Dadurch können wir unsere Website-Angebot ständig verbessern und Ihnen nur die Inhalte zeigen, die wirklich von Relevanz für Sie sind.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück