IDxub3NjcmlwdD48aWZyYW1lIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xldGFnbWFuYWdlci5jb20vbnMuaHRtbD9pZD1HVE0tSzdLSFFLQiINCmhlaWdodD0iMCIgd2lkdGg9IjAiIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5Om5vbmU7dmlzaWJpbGl0eTpoaWRkZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvbm9zY3JpcHQ+DQogIA==

Lexikon – Forderungsausfall

Ein Forderungsausfall tritt ein, wenn ein Schuldner eine Forderung, unabhängig von der Mahnung, nicht oder nur teilweise bezahlt. Viele Unternehmen gewähren ihren Kunden einen Lieferantenkredit, indem sie zur Bezahlung einer Rechnung ein Zahlungsziel einräumen. Zahlt der Abnehmer nicht zum vereinbarten Zeitpunkt, leitet der Lieferant ein Mahnverfahren ein.

Bleiben die Mahnungen erfolglos, könnte es sein, dass die offene Forderung abgeschrieben werden muss. Jede nicht bezahlte Rechnung gefährdet die Liquidität einer Firma. Daher überwacht die Abteilung Forderungsmanagement offene Forderungen, leitet das Mahnverfahren ein und schreibt Forderungsausfälle ab.

 

So wird ein Forderungsausfall abgeschrieben

Wenn ein Käufer seine Rechnung nicht bezahlt und der Lieferant die nicht bezahlte Ware nicht zurückerhält, muss die offene Forderung abgeschrieben werden. Die Abschreibung erfolgt in der Gewinn-und-Verlust-Rechnung der Firma. Dabei stellt die uneinbringliche Forderung einen Aufwandsposten dar, der dazu führt, dass sich der Gewinn des Unternehmens verringert oder der Verlust erhöht. Bei der Abschreibung werden einzelne Forderungsausfälle durch eine Einzelwertberichtigung bewertet. Das Unternehmen kann aber auch für alle noch offenen Forderungen eine Pauschalwertberichtigung vornehmen, da bei jedem Zahlungsziel die Gefahr eines Forderungsausfalls besteht¬. Demnach ist ein Forderungsausfall ein Fälligkeitsablauf ohne Reaktion.

 

Das können Firmen gegen Forderungsausfälle unternehmen

Die Abteilung Debitorenbuchhaltung eines Unternehmens hat die Aufgabe, die Bonität der Kunden zu überprüfen und zu bewerten. Anhand von Auskünften, Informationen und dem bisherigen Zahlungsverhalten der Abnehmer muss das Debitorenmanagement entscheiden, ob und in welcher Höhe einem Käufer ein Zahlungsziel eingeräumt wird.

Einige Versicherungsgesellschaften bieten eine spezielle Forderungsausfallversicherung an, die auch Warenkreditversicherung oder Delkredereversicherung genannt wird. Wenn eine Firma diese Versicherung abschließt, ist eine Bonitätsprüfung des Käufers Bestandteil der Versicherungsbedingungen. Die Kosten für die Forderungsausfallversicherung kann der Verkäufer auf den Kaufpreis aufschlagen oder er verbucht die Versicherungsprämie als Aufwand, der geringer ausfällt als ein Forderungsausfall.

 

Forderungsausfälle gefährden die Liquidität

Die häufigsten Gründe für einen Forderungsausfall sind eine erfolglose Zwangsvollstreckung nach Durchführung des gängigen Mahnverfahrens oder eine Insolvenz des Käufers. Auch die Verjährung einer Forderung führt zu einem Forderungsausfall, sollte bei einem funktionierenden Forderungsmanagement im Geschäftsleben jedoch nicht vorkommen. Wenn ein Unternehmen in einem Geschäftsjahr mehrere Forderungsausfälle seiner Kunden verbuchen muss, leidet die eigene Liquidität.
Daher sollten die Zahlungsbedingungen der einzelnen Abnehmer genau überprüft und gegebenenfalls auf Lieferung gegen sofortige Bezahlung bei Warenlieferung oder sogar gegen Vorkasse umgestellt werden.

Ihre aktuellen Cookie-Einstellungen

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies und Analyse Websitebesuch:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies sowie Google Maps. Dadurch können wir unsere Website-Angebot ständig verbessern und Ihnen nur die Inhalte zeigen, die wirklich von Relevanz für Sie sind.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück